Solarabsorber Bausätze

Ein Absorberelement besteht aus  2  Sammelrohren, 2  Schlauchbahnen, 2  O – Ringen und  2 Verriegelungsklammern.

Die Schlauchbahnen werden auf die gewünschte Länge zugeschnitten (eine Haushaltsschere genügt), in ein Montagemittel eingetaucht und dann auf die Rohrstutzen aufgeschoben – fertig. O – Ring einlegen, am Montageort ausrollen, mit dem nächsten Absorberelement zusammenstecken und mit einer Klammer verriegelt.

So entsteht ein Absorberfeld in der gewünschten Größe von einer theoretische Länge von bis zu 75 m und einer endlosen Breite im Raster von 33,33 cm.

Beispiele:

Um ein Absorberelement der Größe 5 m x 0,33 m herzustellen benötigen Sie 10 m Absorberschlauch und 2 Stück Verteilerrohre.

Um ein Absorberelement der Größe 8 m x 0,33 m herzustellen benötigen Sie 16 m Absorberschlauch und 2 Stück Verteilerrohre.

Um ein Absorberfeld der Größe 5 m x 3 m herzustellen benötigen Sie 9 Absorberelemente 5 m x 0,33 m, also 90 m Absorberschlauch und 18 Stück Verteilerrohre.

Der O – Ring und die Montageklammer sind in Lieferumfang des Verteilerrohres enthalten und müssen nicht separat bestellt werden.

Für die Schlauchmontage verwenden Sie unser Montagehilfsmittel oder etwas Geschirrspülmittel oder ein Silikonspray.

Gerne erstellen wir ein individuelles Angebot nach Ihren örtlichen Gegebenheiten, als Bausatz oder als fertige Anlage. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage per email, Fax oder Telefon.

[Fragebogen]

.

.

.

.

.

Das EPS – Solar Verteilerrohr

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Der EPS – Solar Absorberschlauch

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Was Sie bei der Vormontage unserer Solarabsorber nicht machen müssen:


.

.

.

. Keine hunderte Zwischenstege entfernen

.

..

.

.

.

.

.

.

.

.

Keine hunderte Schellen quetschen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Keine hunderte Inlets in den Schlauch fummeln

.

.

.

.

.

.

.

.

Was Sie bei der Endmontage (auf dem Dach ?) nicht benötigen:

.

.

.

Verbindungsmuffe, Reiniger, Kleber, Pinsel

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Mit Schlauchstücken, Schellen und

Schraubendreher hantieren.

.

 

.

 

.

 

.

 

.

.

 

.

 

.Was garantiert nicht mehr passiert:

- abgebrochene Verbindungslaschen

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.


- herausgebrochene Verbindungshaken

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

…..

.

.

.

.

.

.

.